Kolumne: PvP vs PvE - Artikel - Forum

A A A
Avatar

Bitte denke über eine Registrierung nach
guest

sp_LogInOut Login sp_Registration Registrieren

Registrieren | Passwort vergessen?
Erweiterte Suche

— Forumbereich —




— Übereinstimmung —





— Forum Optionen —





Minimale Suchwortlänge beträgt 3 Zeichen - die maximale 84

No permission to create posts
sp_Feed RSS (Beitrag) sp_TopicIcon
Kolumne: PvP vs PvE
sp_BlogLink Lies den Original Blogbeitrag
1. September 2011
11:54
Avatar
Thorst
Braunschweig
der Spekulant
WAAAGH.de Team im Ruhestand
Members
Forumsbeiträge: 686
Mitglied seit:
17. September 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Schon vor Release von Warhammer Online: Age of Reckoning wurde bekannt gegeben, dass das Spiel sowohl PvP (in Form von RvR) und PvE vereinen will. Beide Spielmöglichkeiten sollten dem Spieler gleichwertigen Fortschritt ermöglichen, ohne einander zu bedingen oder auszuschließen. Dies war der Stand von WAR im Jahre 2008.

Doch schon kurz nach Release stellte sich heraus, dass eine Koexistenz auf diesem Weg nicht möglich war.

Image Enlarger

Die Kernfrage

 

Die Kernfrage, die sich jedes MMORPG stellen muss ist, wie halte ich meine Spieler bei Laune. Viele Themepark MMORPGs wie World of Warcraft, Herr der Ringe Online und auch Warhammer Online setzen dabei auf die Charakterentwicklung. In WoW  funktioniert diese über Ausrüstung, die Wiederum ein Statistiksystem beeinflusst und einen Skill-Tree. Durch regelmäßige Ausrüstungsabwertung und exponentielle vertikale Entwicklung wird so immer wieder neue Ausrüstung ins Spiel implementiert und alte wertlos gemacht.

WAR hat sogar drei Möglichkeiten der Charakterindividualisierung und –Entwicklung:

* Level und damit verbunden das Meisterschaftssystem
* Charakteristika (alias Stats) die über Ausrüstung reguliert werden und
* den Rufrang, der neue Fertigkeiten und auch Stats gewährt.

WAR hat aber viele Ansatzpunkte, um den Spieler für seine Mühen zu entlohnen. Die ersten 40 Level geschieht dies primär durch neue Level und damit verbundene Meisterschaftspunkte sowie besser Ausrüstung. Zwar spielt seit 1.4.1 auch der Rufrang eine immer größere Rolle (besonders im T3), aber der Einfluss wird noch durch Level unterschiede kompensiert. Im T4 letztendlich gibt es nur noch die verbleibenden Rufränge bis RR 100 und Ausrüstung. Daher ist auch ein Großteil der Ausrüstung mit dem Rufrang korreliert. Und hier entsteht auch Mythics Problem.

PvE oder PvP, das ist hier die Frage!

Denn ein Charakterfortschritt durch PvE wird anders durchgeführt, als einer durch PvP. Im PvE erhalte ich meine Ausrüstung durch das Töten von NPCs. Diese ist, je nach Schwierigkeitsgrad des NPCs, daher mit geringem bis mittlerem Aufwand zu erhalten. Aus diesem Grund führte Mythic auch die Behütung ein. Während RvR Ausrüstung nämlich an den Rufrang gekoppelt ist, ist PvE Ausrüstung das nicht. Daher wäre (und war es auch) eine Ausrüsten über PvE effektiver und einfacher. Durch die Behütung sollte verhindert werden, dass die Leute zu schnell durch den PvE Inhalt durchspielen und sich dadurch einen Vorteil erhalten. Böse Zungen möge gar behaupten, dass daher auch die schlechte Dropmechanik resultiert, die quasi nur Karrieren belohnt, die beim Instanzlauf gerade NICHT mit dabei sind…
Über 1 Jahr nach Release war Warhammer Online noch PvE dominiert. Wachposten und Dunkeltrost waren leichter zu erhalten, als das äquivalente Eroberer bzw. Invasor-Set.  Zudem hatten die PvE-Sets keine RR-abhängigkeit, man musste dafür also kein PvP machen, für die andere Ausrüstung aber schon. Dies bedeutete mehr benötigter Zeitaufwand für RvR Sets. Und abschließend waren sogar die Stadtbelagerungen damals noch reines PvE Geplänkel.

Die Karotte vor dem Esel

Mythic hatte zu dem Zeitpunkt 2 Belohnungssysteme:

1.) RvR Ausrüstung über Burgen, Festungen und Stadtbelagerungen.
2.) PvE Ausrüstung über Instanzen.

Da die RvR Ausrüstung schwerer zu erhalten war, kam das Medaillon System dazu, was das Erhalten von RvR-Sets maßgeblich vereinfachte. Später folgten noch die Szenario Insignien für Waffen.

Seitdem haben wir 4 primäre Belohnungssysteme:

1.) RvR Marken -Ausrüstung (bis Souverän sogar über Gold kaufbar)
2.) Szenario Ausrüstung
3.) RvR Ausrüstung aus Burgen und der Stadtbelagerung
4.) PvE Ausrüstung

In Kombination mit der Herabstufung der Wertigkeit der meisten Sets, sodass sie in das neue Stärke-Verhältnis passen, wurde PvE damit fast nutzlos. RvR Ausrüstung kann man sich einfacher, schneller und sicherer besorgen als PvE Ausrüstung.

Währungschaos

Jedoch haben wir nun auch Gold, Marken und Insignien als Währungen, wobei die Marken, dank des Verkaufs von Ausrüstung über Gold, quasi nutzlos sind (nicht jedoch die dazugehörigen Wappen). Gerade für viele neue Spieler ist dieses Tohuwabohu an Zahlungsmitteln verwirrend und unnötig kompliziert.

Damit man PvE wieder in das Spiel integrieren kann, denn das geht sehr wohl, muss man sich einiger Altlasten entledigen.

Es braucht keine 4 Markentypen mehr von T1 bis T4, stattdessen sollte es ab T1 bis T4 nun Rüstungssplitter (oder von mir aus auch Offiziersmarken) geben. Man kann sich im T1 – T3 nur noch Tränke und Talismane kaufen. Da bedarf es keiner stufenabhängigen Währung. Die Leute werden entweder eh sparen oder sich Sachen kaufen, die sie auch benutzen können. Statt verschiedener Marken und Wappen für Souverän und höher, würden auch einfach ansteigende Rüstungssplitterpreise reichen. Der RR limitiert das Anlegen dieser Ausrüstung eh, dazu bedarf es keiner weiteren Limitierung durch eine Sekundärwährung.

Ähnlich sollte auch mit den Waffeninsignien umgegangen werden. Der Grund, warum die Waffen mit verschiedenen Insignien und Wappen ausgerüstet sind, war das Ausrüstungsungleichgewicht. Damals, bei Einführung dieses Währungssystems sollte dadurch verhindert werden, dass die hochrangigen Spieler nach wenigen Tagen die beste Waffe tragen. So mussten sie sich von RR-Waffe zu RR-Waffe hocharbeiten. Das war damals eine kluge Entscheidung, ist aber heutzutage kaum noch vonnöten. Daher sollte man hier die Insignien von T1 bis T4 beibehalten, aber im T4 die Preise dann nur über Insignien gestalten. Man muss also nicht mehr eine RR40 Waffe kaufen, um eine RR45 später kaufen zu können, sondern man könnte auch gleich die RR45 Waffe kaufen. Der Preis der Waffe ist entsprechend höher und der RR genug limitierender Faktor.
Das würde die Anzahl an Marken, Insignien, Wappen, etc. von 4 auf 2 verringern. Und das System wäre weitaus zugänglicher.

Zusätzlich sollte das Behütungsystem aus dem Spiel entfernt werden. Diese Maßnahme, zur Regulation des PvEs ist zum einen nicht mehr notwendig und zum anderen, aufgrund der Herabstufung der Rüstungssets, obsolet.

Die Lösung

Mythic hatte sie eigentlich schon. Aber nicht korrekt umgesetzt. Die Wachposten PvE Setteile sind über zwei Instanzen verteilt. Man muss also beide betreten, um sie zu erhalten. Anstatt diese Option nun aber auf das gesamte Spiel auszuweiten, nutzte man es nur in dieser Instanz.

Das soll nicht heißen, dass man gewisse PvP Rüstungsteile nun nur noch in PvE Instanzen finden kann und damit in Instanzen muss, um sein Set zu vervollständigen. Aber meine Idee geht in diese Richtung. Neben den Rüstungssets gibt es auch noch einen Umhangslot, 4 Schmuckslots und 2 Beutelslots im Charakterfenster. Bisher hat man Schmuck und Umhang teilweise aus PvE, teilweise aus PvP erhalten. Seit dem letzten Patch gibt es gute Schmuckausrüstung nun auch über Marken.

Stattdessen hätte man den Schmuck aber einfach beim PvE belassen sollen. Allerdings mit einem transparenteren, spielerfreundlichen System.

Die Spieler bekommen eine neue Währung (Schmuckfragmente), die sie in den Instanzen und sogar Öffentlichen Quests bekommen. Zusätzlich bietet ein Händler nun Schmuckstücke verschiedener Qualität mit gekoppelten RR (!) an. Also ähnlich dem Markensystem für RvR Ausrüstung, nur eben für Schmuckstücke.

So könnte es ein Erobererschmuckset geben, welches z.B. 15 Schmuckfragmente pro Teil (also 60 Fragmente insgesamt) kostet. Dieses benötigt RR 32-35. Dann gibt es ein Invasorschmuckset für insgesamt 80 Fragmente, usw. Die Schmucksets sollten natürlich in den bisherigen Stärkerahmen der Ausrüstung passen, also nicht zu stark oder schwach sein. Dadurch erhalten die Spieler wieder einen Grund, neben dem Farmen von Style-Ausrüstung und Spaß-Runs, in die Instanzen zu gehen. Der Einfluss dieser Items ist jedoch nicht so entscheidend, dass man sie haben MUSS.

Jeder Instanzboss würde mit diesem System entsprechend seiner Schwierigkeit Schmuckfragmente dropen, zusätzlich zu seinem alten Loot. Dabei erhält jeder Spieler in der Gruppe diese Anzahl an Fragmenten. So würden Bosse in der Bastionstreppe nur 1 Fragment geben, die Endbosse jedes Flügels aber jeweils 2. Die Instanzbosse für Wachpostenteile dropen 2 Fragmente pro Person, der Endboss hingegen 3. Und im Grab des Geierfürsten erhält man sogar 2-3 Fragmente pro Boss und 5 Fragmente für den Endboss. Mit einem ähnlichen System könnten auch die PQs ausgestattet werden, nur dass man dort Umhangfetzen sammelt. Leichte PQs bringen einen Fetzen, während Schwere 5 bringen. Diese Umhangfetzen könnte man dann für bessere Umhänge eintauschen. Auch die Weltbosse könnten ein solches System erhalten, allerdings für spezielle Beutelitems (ähnlich denen aus älteren Events und den LdT). Alternativ geben einfach alle diese PvE Aufgaben Schmuckfragmente (= Reduzierung der Anzahl an Währungstypen) und davon kann man sich dann Schmuck, Umhang und Beutelitem kaufen. Wobei dadurch jedoch die Gefahr besteht, dass die Leute dann lieber nur noch leichte PQs machen, anstatt Instanzen und anderes.

Der Vorteil dieses Systems liegt auf der Hand. Die Spieler haben wieder einen reellen Anreiz PvE zu betreiben, ohne dass PvE in Konkurrenz zu PvP steht, was Aufwand und Schwierigkeit betrifft. Auch ein zu starkes Abziehen der Spieler aus den RvR Gebieten ist nicht zu erwarten, da man dort noch Rufpunkte und andere wichtigere Ausrüstung erhält. Zusätzlich ist der Aufwand zum Erstellen neuer Schmuck-, Umhang- und Beutelgegenstände sehr gering, da sie keine aufwendigen (Umhang) oder sogar gar keine visuellen Rüstungsteile (Schmuck, Beutel) besitzen.

<Hier könnte ihre Signatur stehen. Nur 2.99€ pro Monat!>

1. September 2011
13:18
Avatar
Chiliburger
Git
Members
Forumsbeiträge: 88
Mitglied seit:
2. August 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Es gibt auch Leute die kein Bock auf PvE haben. Ich hätte auch gerne brauchbare Gürteltaschen, aber das geht über PvP ja nicht.

1. September 2011
13:20
Avatar
Tiaro
Thüringen
Git Waaaghboss
Members

Schreiber
Forumsbeiträge: 305
Mitglied seit:
17. September 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Die Ideen finde ich eigentlich ganz gut, stellen für WAR aber trotzdem noch ein paar Probleme dar. Bin zB. der Meinung, dass Mythic sehr großes Interesse daran hatte das PvE endlich aus dem Spiel zu verbannen oder es wenigstens so uninteressant zu machen wie es jetzt ist. Die meisten Instanzen sind immernoch weit davon entfernt sauber zu laufen. LV läuft zwar recht ordentlich aber selbst dort lässt sich jeder Boss exploiten und austricksen. GdG lässt sich ohne Exploits wahrscheinlich gar nicht schaffen. Zumindest kannte ich keine Gilde die ohne Exploits durchgegangen ist. Auch die Minigräber sind reichlich witzlos. Ich meine ich habe alle schon auf normalen Wege gemacht aber wenn man zB. im Sonnengrab einen kleinen Trick anwendet dann schießt man den Boss gefahrlos down ohne, dass er sich wehrt.

 

Würde man PvE wieder wichtiger machen müsste man sich auch mit den Problemen der Instanzen auseinander setzen. Zur Zeit beschwert sich halt keiner. Die paar Gilden die durch GdG gehen kennen alle Exploits und regen sich nicht mehr über die Fehler auf. Sollte man wieder die Masse in diese Instanzen schicken wäre das Geschrei schnell wieder da. Darauf kann Mythic sicher verzichten.

 

Zumindest schätze ich die Situation so ein.

 

MfG Tiaro

TwitterBlogCharakterGilde

1. September 2011
13:32
Avatar
Arancor
Snotling
Members
Forumsbeiträge: 6
Mitglied seit:
1. August 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Finde ich im Prinzip gut deine Idee. Allgemein gefällt mir persönlich allerdings das gesamte Konzept in den meisten aktuellen MMOs und so auch in Warhammer nicht gut. Das beste bisher fand ich war Dark Age of Camelot.

 

Was mir persönlich immer aufstößt ist die Tatsache der Ranganforderungen bei der Ausrüstung. Das bewirkt eine viel zu starke Skalierung der Spieler mit dem Rang. Ein höherer RR gibt ja schon mehr Ruffähigkeiten, höheren effektiven Level, da muss er nicht auch noch bessere Ausrüstung geben. Natürlich sollten die höheren RR ein bisschen was dafür bekommen, aber das sollte hauptsächlich in leichten spielerischen Vorteilen (wie Ruffähigkeiten) und nicht-spielrelevanten Belohnungen (wie Titel, Trophäen, etc.) bestehen.

 

Bei DAoC hatte man direkt beim Einstieg durch die persönliche Epic-Quest schon eine sehr brauchbare Rüstung zusammen. Dort war nur der Nachteil, dass man Rüstungen ausschließlich durch PvE bekommen konnte (jedenfalls am Anfang).

 

Insgesamt gefällt mir diese starke Fokussierung auf "Carrot-on-a-stick" überhaupt nicht. Schuld daran ist wahrscheinlich, wie so oft, World of Warcraft, das dieses System quasi auf einen neuen Level erhoben hat. Meiner Meinung nach täuscht dieses System häufig darüber hinweg, dass das "pure" Spiel eigentlich gar keinen Spaß macht, und mal ehrlich, wer würde in WoW noch 10 mal die gleiche Instanz besuchen, wenn er schon alle Items daraus hat?

Für mich die schönste Lösung wäre folgendes:

 

- Es gibt keine Item-Drops. Die sind sowieso rollenspieltechnisch irgendwie unrealistisch. Starke Monster droppen nur noch Trophäen (ihren Kopf z.B.), die verkauft werden können oder besitzen Schätze (Gold).

- Alle Items im Spiel können entweder bei NPC-Händlern für Gold gekauft werden oder von Spielern gecraftet werden, es gibt keine Levelanfoderungen bei Rüstungen mehr, sie kosten nur unterschiedlich viel und die Stats werden heruntergerechnet, wenn ein zu niedrigstufiger Spieler die Rüstung trägt. Ab Stufe 40 geben alle Rüstungen die vollen Stats.

- Getötete Spieler im PvP droppen Gold und zwar in ausreichender Menge, sodass PvP-Spieler ähnlich gut Gold farmen könne wie PvE-Spieler.

- Spieler mit hohem Rufrang erhalten "Vanity-Rüstungen", die sie als solche kennzeichnen, aber keine zusätzlichen Stats haben (diese Rüstungen haben dann auch Rufranganforderungen).

 

Zusätzlich zu diesen Änderungen würde ich noch eine Sache anregen, die das ganze PvP/PvE-Gewusel etwas übersichtlicher macht:

 

- Es gibt keine Erfahrungspunkte mehr im PvP

- Entfernung der Rufrangbeschränkung (die im Moment bei 2x Rang liegt).

- Dafür wird aber der Rang des Spielers angesehen als das Maximum von PvP- und PvE-Rang, d.h. ein Spieler mit Rang 1 und Rufrang 5 wird als Rang 5 angesehen und kann auch entsprechend die Fähigkeiten bei seinem Trainer kaufen, hat die entsprechenden Base-Stats etc.

 

Das wäre eine wie ich finde viel sinnvollere Aufteilung von PvP und PvE und man könnte auch am PvE- bzw. PvP-Rang direkt erkennen, wer viel PvE und PvP macht. Die PvE-Ränge könnte man dann auch bis 100 steigen lassen, beide Rangsysteme geben ab 40 aber keine Boni mehr wie zusätzliche HP usw.

1. September 2011
13:35
Avatar
Thorst
Braunschweig
der Spekulant
WAAAGH.de Team im Ruhestand
Members
Forumsbeiträge: 686
Mitglied seit:
17. September 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

@Chili Ich mag auch kein PvE, es gibt ja auch eine PvP alternative für Schmuck und Umhang. Die Beuteltaschen habe ich auch nicht, überlebe dennoch :P

@Tiaro Ich glaube nicht, dass Mythic Hauptantrieb bei der Fokussierung aufs RvR war, dass man dann das PvE links liegen lassen kann <img src=" /> Derzeit lohnt es sich einfach nicht, da Mühe reinzustecken. Das stimmt. Aber die Fokussierung auf RvR kam wohl doch eher, weil dies der Hauptaspekt des Spiels sein sollte und eben nicht PvE. Sonst hätten sie nämlich einfach PvE gefixt und das RvR nicht geändert. Wichtig ist jetzt halt, dass sie WAR mehr Abwechslung geben. Das geschieht zum einen durch die neuen Reliktraids der Festungen (was übrigens auch kein 0-8-15 Aufwand ist, sondern entsprechen Zeit fordert), aber viele Leute wollen halt doch ab und zu mal PvE. Selbst wenns gebuggt ist. Derzeit lohnt es sich aber einfach nicht und die wenigsten gehen nur zum Spaß. An dieser Stelle soll meine Idee halt ansetzen und auch anderen Leuten einen kleinen Anreiz geben. Ich will btw nicht sagen, dass sie deswegen neue Instanzen bringen sollen. Die Bisherigen reichen vorerst voll aus dafür.

EDIT: Jetzt habe ich natürlich auch noch einen ganz wichtigen Aspekt des Artikels vergessen^^ Eigentlich wollte ich noch schreiben, dass jeglicher PvE Loot Bind on Equip wird. Dadurch würde sowohl die Ingame Ökonomie gefördert werden ("hey, cooles Design, dass will ich mir kaufen, aber nicht farmen..."), als auch ein zusätzlicher Anreiz für die Instanzläufer geschaffen werden, da dann nicht nur Entzauberer von den ungewollten Drops profitieren.

<Hier könnte ihre Signatur stehen. Nur 2.99€ pro Monat!>

1. September 2011
14:27
Avatar
Genova
Git Gargboss
Members

Streamer
Forumsbeiträge: 225
Mitglied seit:
23. September 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Warhammer hat seinen Fokus irgendwann mal komplett auf PVP gesetzt, daher werden deine Änderungen auf taube Ohren stoßen.

Ich habe ebenso keinen Bock auf PVE. Ebenso würde ich es auch nicht gerne sehen, wenn man sich nun Items im PVE holen muss. Die Verlagerung kannst Du da nicht einfach abstreiten, das ist naiv.

Wegfall der Behütungen für PVE bedeutet gleichzeitig eine notwendige Anpassung aller Mobs und Bosse in jeglicher Instanz. Oder Du meinst der Wegfall der Behütung mündet darin, dass alle die stärkste Behütung erhalten, dann wäre die Überarbeitung natürlich überflüssig. Wobei sich dann natürlich die Frage stellt, wieso ich überhaupt "niedere" Instanzen machen sollte?

Wie wäre es denn ganz einfach mal damit: Man nehme die ganz ganz tollen RVR Einflussbelohnungen und überarbeitet diese. Es sind immerhin 36 Stück an der Zahl (3x4x3, wobei man ja immer aus vieren eine auswählen muss). Da hat man genug Platz für Schmuckstücke, Umhänge und Gürteltaschen.

Was die Währungen angeht, geb ich Dir recht.

Was das Kernproblem angeht: In einem PVP Spiel gestalten die Spieler ihr Spiel selbst bzw. stellen den Content selbst dar. Fallen Spieler weg, fällt Content weg. PVE Änderungen werden hier keine Abhilfe schaffen.

Zum Bind on Equip: Wir hatten es damals immer so gehalten, dass die Leute ihre Twinks vor der Instanz parken. Boss töten, looten, aha keiner braucht es oder hat es schon, braucht nen Twink was? Jo alles klar umloggen, reingehen, looten, glücklich sein. Ich bezweifle, dass handelbare Dunkeltrostsachen, bis auf die Schuhe vielleicht, plötzlich die Warhammer-Wirtschaft ankurbeln würden.

Génova – BW – RR90 || Yvatil – SW – RR85 || Gilde: Mondsucht

1. September 2011
14:52
Avatar
Gagameel
Schwarzork
Members
Forumsbeiträge: 568
Mitglied seit:
23. September 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Ich finde Thorstens Idee gut. Der Hauptgrund warum ich mit WAR aufgehört habe ist Langeweile.

Früher habe ich viel PvE in WAR betrieben aber seid dem es sich nicht mehr lohnt ist bei mir

die Spielqualität von WAR stark abgesunken. Ich will gerne beides haben, PvP und PvE.

Sollte im PvP nichts los sein widmet man sich doch gerne dem PvE.

Ausserdem ist es traurig das der ganze Integrierte Inhalt wie PQs, Worldbosse usw.

Vor sich hinsiecht. Die meisten kennen diesen Teil des Spiels garnicht. :/

Aber ich denke da wird Mythic kein Geld mehr reininvestieren.

1. September 2011
14:54
Avatar
Chuckchuck
Waaaghstr. 17
Sexiest Ork alive
Members
Forumsbeiträge: 889
Mitglied seit:
17. September 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Nieder mit PVE! Ich bin soooooo froh, dass man War zocken kann ohne auch nur eine dumme ini machen zu müssen!!!

PVP ist das was War ausmacht und groß gemacht hat!

http://www.sloganizer.net/style1,Chuckchuck.png
Chuckchuck Norrisnorris

1. September 2011
15:15
Avatar
Milael
Squig
Members
Forumsbeiträge: 36
Mitglied seit:
5. Mai 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

Erstmal wollte ich Thorst danke sagen dass er sich so einen riesen Haufen Arbeit gemacht hat <img src=" class="wp-smiley" />

 

Aber ich finde auch, dass WAR gerade Spaß macht, weil es ein PvP Spiel ist ( zumindest für mich ).

Ich muss jedoch zugeben dass auch ich ab und an noch durch Instanzen laufe mit meiner Gruppe, jedoch nicht für die Stats des Equips sondern rein für die Optik, denn tunkeltrost bzw. Wachposten sieht teilweise schon hammermäßig aus <img src=" class="wp-smiley" />

1. September 2011
15:31
Avatar
Gagameel
Schwarzork
Members
Forumsbeiträge: 568
Mitglied seit:
23. September 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Chuckchuck schrieb:

PVP ist das was War ausmacht und groß gemacht hat!

Oha, Chuckchuck du hast ein verdammt guten Humor.

1. September 2011
15:36
Avatar
Chuckchuck
Waaaghstr. 17
Sexiest Ork alive
Members
Forumsbeiträge: 889
Mitglied seit:
17. September 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Gagameel schrieb:

Chuckchuck schrieb:

PVP ist das was War ausmacht und groß gemacht hat!

Oha, Chuckchuck du hast ein verdammt guten Humor.

Nö, ist mein voller Ernst, mag sein, dass du anderer Meinung bist, aber das ist für mich sekundär.

http://www.sloganizer.net/style1,Chuckchuck.png
Chuckchuck Norrisnorris

1. September 2011
16:14
Avatar
BadboyDwax
Git
Members
Forumsbeiträge: 70
Mitglied seit:
20. Oktober 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Tja PvP is das was Warhammer eigentlich ausmacht aber dank der verqueren Mechanik auch auf die Einbahnstrasse in Richtung Abgrund gebracht hat

1. September 2011
16:15
Avatar
grummelbier
Git Gargboss
Members
Forumsbeiträge: 188
Mitglied seit:
17. Juni 2011
sp_UserOfflineSmall Offline

mit den marken gebe ich dir recht.

 

Das mann die T4einflussbelohnungen  überarbeiten sollte stimme ich zu und habe dies hier schon selbst erwähnt, das mann T1 enflussbelohnungen löschen-T2 wird zu T1 -T3 zuT2 und T4 zuT3 einflussbelohnungen.

Die Waffen Schmuckstücke und Mäntel aus den Burgenlilabeutel werden zu T4 einflussbelohnungen.

 

Mann sollte beachten das mann vor 1.4 mit den LV waffen zb. sehr guten dps hatte da aber nun alle höheren dps waffen RRabhängigkeit haben.Neue T4 einsteiger haben somit sehr niedrigen schaden sowie schlechter deffwerte.

was die kluft  zusätzlich erhöht.

Karak-Norn Order: Grummelbier-RR9X Schicksalkling-RR8X Magmanus-RR8X Justianus-RR8X Valistarerofin-RR8X Hildegunda-RR7X Luchsar-RR6X Brunnhil-RR7X

1. September 2011
17:10
Avatar
Usilbar
Baden Württemberg
Ork
Members
Forumsbeiträge: 124
Mitglied seit:
7. Oktober 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

… Neben vielen anderen Dingen, war es einfach deppert die Rüstungswerte von Set zu Set so in die Höhe schießen zu lassen. Warum kein festes Rüstungscap für leichte, mittlere und schwere Rüstungen? Warum hat man es sich vor einem Jahr so einfach gemacht und wirklich alle Caps. erhöht so das wieder Platz ist für noch bessere und noch tollere Sets? 

Wen ich mir aktuell DAOC anschaue, ja es ist alt… aber da ist alles gecapt. jede Ressistenz jeder Status Wert. Aktuell bastle ich gerade an einem Template für meinen Enchanter, daher ist es so present, kurzum was dort trotz hard caps. an unterschiedlichsten Möglichkeiten geboten wird, dagegen ist WAR der totale Witz… 

Warum man sich seit 2008-2011 von den offensichtlich reichlich vorhanden Erfahrungen so sehr entfernt hat bleibt wohl das Geheimnis vom ehemaligen Mythic Entertainment. Das was sich heute noch Mythic nennt, hat wohl nichts mehr allzu viel gemein mit dem Entwicklungstudio von vor 10 Jahren.

Warhammer *inactive Hochelf Urloksilbar / Schattenkrieger DAOC Ywain*active !!! … Athenas, Celt Fian Athoric, Celt Nightshade Athorius, Elf Enchanter

1. September 2011
17:13
Avatar
Sulo
die Schönheit
Members
Forumsbeiträge: 1170
Mitglied seit:
6. Oktober 2010
sp_UserOfflineSmall Offline

Na welchen RR haben denn T4 Einsteiger, die keine Ratten grinden und auch keinen alten T4 Char reaktiviert haben?

Waffen gibt es doch in den Beuteln bei Keeps und in der Stadt, obwohl es wesentlich schneller geht und man kein Dropglück braucht, wenn man einfach SZ Marken sammelt.

Deren Preise sind so weit unten, das man diese bequem innerhalb von RR70-80 zusammen bekommt um mal die benötigte Zeit aufzuzeigen.

Die Deff-Werte sind an die Rüstung gebunden und die wiederum an den RR. Da würde sich meine Anfangsfrage anschließen und ich sehe da ehrlich gesagt kein Problem.

No permission to create posts
Zeitzone des Forums: Europe/Berlin

Am meisten Mitglieder online: 434

Zurzeit Online:
14 Gast/Gäste

Momentan betrachten diese Seite:
1 Gast/Gäste

Mitglieder-Geburtstage
sp_BirthdayIcon
Heute None
Bevorstehend Idrinth

Top Autoren:

erdknuffel: 2203

404 Moscha not found: 1416

Sulo: 1170

Tahlir: 1038

Lazznotz: 993

Barrli: 936

Mitgliederstatistiken

Gastbeiträge: 254

Mitglieder: 5628

Moderatoren: 1

Administratoren: 1

Forumsstatistiken

Gruppen: 8

Foren: 25

Themen: 1930

Beiträge: 37022

Neuste Mitglieder:

Pouuatqki, Bragisjusty, HerbertUnsub, heliumUL, PashaPlaxy, Jasonjek

Moderatoren: Nenolia: 499

Administratoren: Idrinth: 1736

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2010 - 2020 WAAAGH.de | WordPress | powered by Xtreme One | Anmelden

© 2011 Games Workshop Limited. All Rights Reserved. Games Workshop, Warhammer, Warhammer Online, Age of Reckoning, and all associated marks, names, races, race insignia, characters, vehicles, locations, units, illustrations and images from the Warhammer world are either ®, ™ and/or © Games Workshop Ltd 2000-2008. Used under license by Electronic Arts Inc. All Rights Reserved. EA, the EA logo, Mythic Entertainment, Public Quest and Realm vs. Realm are trademarks or registered trademarks of Electronic Arts Inc. in the U.S. and/or other countries. All other trademarks are the property of their respective owners.

Die Nutzung dieser Seite setzt zum Teil Cookies voraus. Durch die Nutzung wird dem Setzen von Cookies zugestimmt. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen