Kolumne: Fokustest des neuen Skaven-Dungeons

Am Freitag, dem 22.10.2010 haben wir pünktlich um 21 Uhr mit dem Test des neuen Skaven-Dungeons begonnen.

Diesmal gab es zu Anfang keine Problem mit den Portalen und alle KTs bekamen eine Instanz. Nach einer realtiv lange Vorbereitungszeit von knapp 3 Minuten innerhalb der Instanz konnte es dann endlich  losgehen.

Gleich zu Beginn fiel auf, dass der Dungeon (noch?) nicht wie ein Szenario oder die Stadt behandelt wird. Das bekannte Szenario-Fenster fehlte und man behielt die normale Kriegstruppsanzeige. Der Dungeon ist zum größten Teil fertig, laut Mythics Aussage wird aber noch an der Grafik gearbeitet. So stimmt beispielsweise die Beleuchtung noch nicht.

Nachdem man wir am zu Anfang etwas planlos zur Mitte gestolpert sind, trafen wir natürlich auf einen voll organisierten KT unter Führung von Jianji und Eternal Chaos. Wir selber waren nur neun Gildies mit zusammengewürfelten Anhang. Der Ausgang war also schon klar 🙂

Im Zentrum des Dungeon spielt sich dann eigentlich der ganze Zauber ab. Nach und nach spawnen die drei Bosse, Skeet, Throt und Thanquol. Beide Seiten versuchen dann möglichst viel Schaden auf diese Bosse zu machen um den meisten Beitrag an ihrem Ableben zu erhalten. Auf den Screenshots werdet ihr eine roten Balken mit Destro/Order Fähnchen am oberen Rand sehen.

Dies ist das Win-O-Meter und zeigt in Prozenten an, wie viel Anteile Destro und Order daran hatten den Boss zu legen, zusätzlich wird noch als kleiner Anteil die Tötung von gegnerischen Spielern gewertet. Die drei Bosse verhalten sich wie man es von PQs gewöhnt ist. Am Ende würfelt jeder – ja richtig jeder – auf ein den Loot.

1. Boss Skeeth

Skeeth war eigentlich nichts besonderes und möchte einfach nur umgehauen werden. Aufpassen muss man vor allem auf die von ihm generierten roten Pfützen. Zusätzlich verfügt er über einen Angriff, der einen Spieler in der Instanz sofort tötet.

2. Boss Throt

Throth hat zwei Rattenoger bei sich die gern einen Spieler ins Visier nehmen und diesen dann mit einem Schlag weg pusten. Ist man im Ziel eines Rattenogers, wird das durch eine dickes Dreieck über dem Kopf des Spielers angezeigt. Den Schaden der Rattenoger kann man nicht weg heilen. Sie können aber mit allen CC-Effekten kontrolliert werden und beißen relativ schnell ins Gras.

3. Boss Thanquol

Thanquol hat einen Knochenbrecher dabei (in der Mitte des nachfolgenden Screenshots zu sehen). Diese ist nur zur Ablenkung gedacht. Schaden am Knochenbrecher wird nicht auf das Win-O-Meter angerechnet. Thanquol selbst hat eine aktive Schadensreduktion. Um diese zu umgehen muss man eine die Fäulniswolken die um Thanquol herum erscheinen vernichten, während der Knochenbrecher bei diesen steht und erhält dann den Buff um Thanquol richtig treffen zu können.

3. Boss Thanquol mit Add

Loot

Ich selber konnte habe beim letzten Boss einen lila Beutel bekommen, drin war ein Helm. In den goldenen Beuteln befanden sich Ausrüstungsteile des Warpgeschmiedet-Sets. Wer leer ausgeht bekommt neue Marken für die RR90 und RR100 Ruestungssets.

Fazit

Der Dungeon kann Spaß machen, allerdings unter Vorbehalt. Das sage ich nicht weil wir keine Chance hatten. Ich denke einfac,h Mythic muss noch ein gutes Stück gehen bis dieser Dungeon richtig Spaß macht und nicht zum sinnlosen gemosche im Zentrum verkommt. Die PvE Elemente sind dazu da ein wenig Abwechslung zu schaffen und der unterlegenen Seite etwas Luft zu geben. Aber eigentlich habe ich sie persönlich teilweise als störend und überflüssig empfunden. Aber das ist meine persönliche Meinung.

Mann muss beachten:

Dies war ein erster Test der neuen Instanz! Positiv ist, dass soviele Spieler Interesse gezeigt haben. Auch die Diskussion danach auf Mythics Ventriloserver, bei der unter anderem auch Andy Belford dabei war, war sehr gut und ich denke, dass wir Mythic einige Hausaufgaben mit nach Hause gegeben haben. Wichtig ist auch das Feedback im Forum, also greift in die Tasten!

Vielen Dank an Konja für die Screenshots.

Related Posts:

Über Sanyarin

Sanyarin ist WAR-Spieler seit Release. Begonnen hat er mit seinem Weissen Löwen auf Bolsgasgrad bis dieser Server geschlossen wurde. Dort war er eines der frühen Mitglieder der Gilde "Priere de Sion". Danach ging es über Hergig zum jetzigen zu Hause Drakenwald. Auf Drakenwald wechselte er dann in die Gilde Mondsucht. Als das Karrierenleiterprogramm bei GOA ins Leben gerufen wurde bekam er einen Posten als Karrierenberater für den Weissen Löwen und ist seit dem Wechsel zu Mythic im Core-Tester Program.

Alle Artikel von Sanyarin

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2010 - 2021 WAAAGH.de | WordPress | powered by Xtreme One | Anmelden

© 2011 Games Workshop Limited. All Rights Reserved. Games Workshop, Warhammer, Warhammer Online, Age of Reckoning, and all associated marks, names, races, race insignia, characters, vehicles, locations, units, illustrations and images from the Warhammer world are either ®, ™ and/or © Games Workshop Ltd 2000-2008. Used under license by Electronic Arts Inc. All Rights Reserved. EA, the EA logo, Mythic Entertainment, Public Quest and Realm vs. Realm are trademarks or registered trademarks of Electronic Arts Inc. in the U.S. and/or other countries. All other trademarks are the property of their respective owners.

Die Nutzung dieser Seite setzt zum Teil Cookies voraus. Durch die Nutzung wird dem Setzen von Cookies zugestimmt. weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen