Interview: Producer James Casey zu Festungen, Bugs und 2012

Ende November trafen sich Karic, Nenolia, Wothor und ich, um für WAR Producer James Casey einige Fragen vorzubereiten, die zu diesem Zeitpunkt von der Community diskutiert wurden und die uns persönlich unter den Nägeln brannten. Nun endlich können wir euch die Antworten präsentieren, die James Casey zu den Festungen, heiß diskutierten Bugs, dem Handwerkssystem, der Skavenimplementation und dem verzögerten Releasezyklus von Patches geliefert hat.

Das originale Interview findet ihr in der englischen Version. Eine deutsche Übersetzung haben wir euch ebenfalls beigefügt.

Sprache / Language

  1. Deutsche Übersetzung
  2. English Version

1. Deutsche Übersetzung

WAAAGH.de: Im Juli hattest du eine hypothetische Entwicklerdiskussion über die mögliche Zukunft der Szenariodesigns gestartet. Gab es irgendein vorgeschlagenes Design, welches du gerne in der Zukunft implementieren würdest? (Eventuell etwas, das du mit uns teilen kannst?)

James Casey: Es gab eine Reihe guter Vorschläge. Mit unserem derzeitigen Fokus auf die Festungen und Relikte, mussten wir uns auf die Fertigstellung dieser und der Grovod Höhlen konzentrieren. Ich würde außerdem gerne das Panzerschiff überarbeiten. Zusätzlich gibt es einige gute Bereiche, ähnlich der Akademie der Zerstörung, die als mögliche Orte zur Einführung neuer Kampfelemente dienen könnten. Wir haben es bisher nicht auf ein oder zwei herunter gebrochen, aber es gab einige großartige Vorschläge für existierende Orte, zum Beispiel die Wiedereinführung von Versionen der alten Hauptstadt-Szenarios oder die Nutzung von Bereichen wie den Ländern der Toten. Es war ein sehr guter Diskussionsthread mit einigem tollen, anhaltenden Feedback.

WAAAGH.de: Es gab außerdem ein paar Diskussionen bezüglich einer grundsätzlichen Überarbeitung des Handwerks. Kannst du uns ein paar Details zum Fortschritt dieser Änderungen geben?

James Casey: Ein guter Teil dieser befindet sich in unterschiedlichen Entwicklungsstufen. Wir haben etwas an Fokus auf diesen Aspekt übertragen und sie in die diesjährigen Pläne verschoben. Wir werden dazu später mehr machen, haben aber aufgrund der Feststellung, dass mehr Leute auf unsere Threads zu oRvR und Szenarios als zum Handwerk geantwortet haben, entsprechend angepasst.

WAAAGH.de: In Wrath of Heroes wurden einige Verbesserungen am Benutzerinterface durchgeführt, zum Beispiel die Kartenpings, Targetringe und Gruppensymbole. Werden diese zu AoR in absehbarer Zukunft übertragen werden?

James Casey: Das tolle an den Spielen ist das, da Wrath of Heroes mit den Ressourcen von Age of Reckoning begonnen wurde, Überführungen möglich sind. Wenn diese Funktionen in einem [Spiel] als populär erweisen, schauen wir uns an was es beanspruchen würde, diese in das andere [Spiel] zu übertragen. Wir würden dies jedoch eher dann machen, sobald die Systeme finalisiert sind und sich bewiesen haben.

WAAAGH.de: In Hauptstadtkämpfen und Thanquol’s Vorstoß neigen Spieler dazu die Instanz zu verlassen, wenn sie auf nennenswerten Widerstand stoßen oder den initialen Kampf verlieren. Empfindet ihr das als Problem und, wenn dem so ist, werdet ihr Gegenmaßnahmen ergreifen (zum Beispiel mit der Umsetzung eines Matchmaking Systems)?

James Casey: Es gibt offensichtliche Problemkreise in diesem Bezug, die auf das Konzept von Einsatz und Belohnung rückführbar sind. Es ist ein Dilemma, denke ich, das alle Aspekte des Spieldesigns durchdringt. Je mehr wir sicherstellen können, dass die “Belohnung”, welche unterschiedlich, von monetär bis zu nicht kalkulierbaren Dingen, wie dem Erleben einer guten Zeit oder eines guten Kampfes, sein kann, eine Mechanik ermöglicht, die es trotz der Herausforderung zu spielen lohnt, desto besser wird das Spielerlebnis sein. Wir sind stets darauf bedacht dies zu erreichen, ohne einfach in die Falle der Belohnungserhöhungen zu tappen.

WAAAGH.de: Während des zweiten Q&As mit Werit hast du über die neuen Grovod Höhlen gesprochen, in denen man als Skave kämpft. Werden wir Änderungen am derzeitigen “Play as a Monster”-System sehen, sodass Buffs von Begleitern und Tränke nicht entfernt oder nach der Beendigung wiederhergestellt werden?

James Casey: In der Rückkehr der Grovod Höhlen wird die “Play as a Monster”-Mechanik sich ähnlich der derzeit vorhandenen verhalten. Wir haben Schritte unternommen um sicherzustellen, dass manche Buffs, die nicht einfach wieder aufgetragen werden können, Ausnahmen erhalten, aber die Mechanik wird die selbe sein wie die derzeitige Skavenimplemantation. In beiden Fällen können Spieler die Wahl treffen, ob sie dem Kampf als Skave beitreten (entweder durch die Annahme der Form an einer Burg, oder durch den Beitritt des Szenarios), wissend, dass dies einen entfernenden Effekt auf sie hat. Wir überprüfen derzeit eine Reihe von Wegen, wie dieses System in der Zukunft ausgeweitet werden kann.

WAAAGH.de: Wo wir gerade von Buffs sprechen. Kannst du die Priorität der Korrektur der persönlichen Bankfächer, sodass diese keinen Einfluss mehr auf temporäre Gegenstände haben, welcher das Problem, welches durch eine inkorrekte Abklingzeit auf der “Greater Soul Barrier”noch verstärkt wird, kommentieren?

James Casey: Dieser Fehler befindet sich in unserem Tracker und wurde mit Bugs im Code und Anfragen priorisiert.

WAAAGH.de: Seid ihr mit den Verkäufen von Begleitern im Origin Store, besonders mit dem Booster Pet Pack, zufrieden und warum habt ihr für dieses die Nutzung der aktuellen Attributwerte (statt der Basiswerte) für die Kalkulation des gewährten Buffs gewählt?

James Casey: Die Angebote im Origin Store sind ein populärer Zusatz zum Spiel und die Booster Pet Packs sind dabei keine Ausnahme. Wir haben die derzeitige Implementation der Bonusse gewählt, da sie alle Charakterlevel gleich begünstigt und einfach zu kommunizieren ist. Die Nutzung eines Basisattributs mit statischem Bonus würde den Vorteil über die Levelreichweite verdrehen und der Versuch einer Staffelung würde das System schwer zu verstehen machen.

WAAAGH.de: In der Vergangenheit habt ihr einen angepeilten Patchzyklus von drei Monaten erwähnt. Werdet ihr, mit der Verzögerung von Patch 1.4.5, zu dem angepeilten Zeitplan für zukünftige Patches zurückkehren?

James Casey: Unser Ziel war und ist eine konsistente Zykluszeit von durchschnittlich ungefähr drei Monaten. Mit einigen der internen Änderungen, der Rahmen an Arbeit und die Art wie die Patches auf Ferien und ähnliches gefallen sind, wichen wir aus um mehr Zeit zu haben, es [den Patch] in einer Zeit auf den Testserver zu bringen, die etwas länger ist als zunächst erwartet. Unser Ziel ist es uns um einen konstanten Zyklus zu bemühen, welchen wir für einen guten Teil von 2011 bewahrt haben.

WAAAGH.de: Gibt es, mit der kommenden Veröffentlichung von SWTOR, Pläne für ein Dual-Abonnement-Angebot (zum Beispiel WAR und SWTOR), wie GOA dies mit WAR und DAoC hatte?

James Casey: Ich kann dies nicht spezifisch kommentieren, da diese Entscheidungen von einem höheren Element in der Kette getroffen würden, da sie alle Produkte der Bandbreite von BioWare betrifft und so etwas mehrere IP-Besitzer etc. betreffen würde. Es mag der Hinweis genügen, das einzige was ich dazu sagen kann ist, dass zur Zeit keine Pläne vorliegen, etwas derartiges anzubieten.

2. English Version

Around late November, Karic, Nenolia, Wothor and I met to formulate interview questions, some of which were hot discussion topics particularly within the german player base, but also of relevance internationally of course. Now, while the moral debates around the line to draw or the fights to attempt have lost a little heat to the winter outside, let’s have a look at what WAR Producer James Casey can share with us about crafting, bugs, skaven, patch cycles and the upcoming fortresses.

WAAAGH.de: In July, you’ve started a hypothetical dev discussion about possible future scenario designs. Was there any suggested design which you would like to implement in the future? (Perhaps something you can share with us?)

James Casey: There were a number of good suggestions. With our recent focus on Fortress and Relics we’ve had to concentrate on finishing that and Grovod Caverns. I’d love to revisit the Ironclad as well. Plus, there are a number of good areas, similar to the College of Corruption that stood out as potential spots to introduce new fight elements. We’ve not narrowed it down to any one or two at moment, but there were some great suggestion for existing locations, for example, bringing back versions of the old contested city scenarios or using areas like the Land of the Dead. It was a very good discussion thread with some great lasting feedback.

WAAAGH.de: There were also some discussions about major changes to crafting. Can you give us any details on the progress of these changes?

James Casey: A good portion of these are in various stages of development. We shifted some of the focus on this aspect and moved it into this year’s plans. We’ll do more on that later, but found that more people responded to our threads on ORVR and scenarios than crafting so we adjusted accordingly.

WAAAGH.de: Wrath of Heroes has seen some enhancements to the user interface, e.g. map pings, Targetrings and GroupIcons. Will those be brought over to AoR in the foreseeable future?

James Casey: The great thing about the games is that since Wrath of Heroes started with the Age of Reckoning resources, there is crossover available. If these new features prove popular in one, we’ll look at what it would take to port them into the other. We’d rather do that once they systems are finalized and proven though.

WAAAGH.de: In city sieges and Thanquol’s Incursion players tend to leave the instance when assuming mentionable resistance or after losing the initial fight. Do you consider this a problem and, if so, are you going to take counter measures against this (for example utilizing a matchmaking system)?

James Casey: There are obviously some issues here that boil down to the concept of effort and reward. It’s a dilemma I think that permeates all aspects of game design. The more we can make sure that the ‘reward’, which can be a number of things from monetary to incalculable like just having a good time or a great fight, makes a mechanic worth playing despite challenges, the better the experience will be. We’re definitely looking at how we can do this without just falling into the trap of making escalating rewards.

WAAAGH.de: During the second Q&A with Werit you talked about the new Grovod Caverns where you fight as a Skaven. Will we see changes to the current “Play as a Monster” system, so that buffs from pets and potions don’t get removed or return after exiting monster stage?

James Casey: In the return of Grovod Caverns, the Play as Monster mechanic will operate similarly to existing offerings. We’ve made strides to ensure that some buffs that cannot be easily reapplied have exemptions, but the mechanics are the same as the current Skaven implementation. In both cases, players can make the choice to join the battle as Skaven (either by taking the form at a keep or joining the scenario) knowing that it will having a draining effect on them. We are looking at ways to expand this system in the future in a number of ways.

WAAAGH.de: Speaking of buffs. Can you comment on the priority for fixing the personal vault so that it doesn’t have an impact on the expiration timers of temporary items, which emphasize the problem generated by an incorrect internal cooldown timer of the Greater Soul Barrier?

James Casey: This issue is in our tracker and being prioritized with our code bugs and demands.

WAAAGH.de: Are you satisfied with the sales of pets in the Origin store, especially with the Booster Pet Pack and why did you chose to use the current stat values (instead of base values) for the calculation of the granted stat buff?

James Casey: The Origin store offerings have been a popular addition to the game and the Booster Pet packs were no exception. We went with the current implementation of the bonuses because it benefitted all levels of characters the same and is easy to communicate. Using a base stat value with a static bonus would have skewed the benefit across level ranges and trying to have a sliding scale would make the system hard to understand.

WAAAGH.de: In the past you mentioned a target patch cycle time of 3 months. With the delay of patch 1.4.5, will you return to this time schedule for future patches?

James Casey: Our goal has been and remains a consistent cycle time that averages about 3 months. With some of the changes internally, the scope of the work, and the way the patch fell on holidays, etc. we opted to give more time and get it to our test server at a time that is slightly longer than first anticipated. Our goal is to strive for a consistent cycle, which we maintained for a good portion of 2011.

WAAAGH.de: With the upcoming release of SWTOR, are there any plans for a dual subscription offer (i.e. WAR and SWTOR), as GOA had with WAR and DAoC?

James Casey: I can’t comment on it specifically as those decisions would be from a point higher up in the chain as it affects products across Bioware and something like that would affect multiple IP holders, etc. Suffice to say, the only thing I can say is there are no plans to offer something like that currently.

For comments / feedback / suggestions, we’d recommend to use the following thread in the BioWare Social Network.

Über erdknuffel

Erdknuffel spielt WAR seit der Endphase der Beta. Er ist Seitenadministrator auf WAAAGH.de, außerdem Gildenleiter von Jianji, Blogger mit Hirnfasching und eine Linkschleuder auf Twitter. Im Spiel findet man ihn als Jünger des Khaine auf dem Server Drakenwald.

Alle Artikel von erdknuffel

21 Kommentare
  1. Shoootingstar sagt:

    Habe ich was übersehen oder wurde nichts von den bugs gesagt ? sie sollten halt echt mal die ganzen bugs fixen und cheater banner den das würde dem spiel wirklich helfen. Mich intressiert kein neues oder besseres handwerkssystem oder skaven den sowas bringt imho keine spieler wieder zurück. Sie arbeiten halt wieder an sachen die wirklich keiner braucht und somit komplett an der community vorbei.

  2. Maunz sagt:

    WAAAGH.de: Wo wir gerade von Buffs sprechen. Kannst du die Priorität der Korrektur der persönlichen Bankfächer, sodass diese keinen Einfluss mehr auf temporäre Gegenstände haben, welcher das Problem, welches durch eine inkorrekte Abklingzeit auf der “Greater Soul Barrier”noch verstärkt wird, kommentieren?

    James Casey: Dieser Fehler befindet sich in unserem Tracker und wurde mit Bugs im Code und Anfragen priorisiert.

     

    So wie sich das anhört, arbeiten sie schon daran. Ich hoffe nur, dass sies auch als 1. Priorität verstehen, immerhin gehen viele Spieler gerade wegen dieser Bugs.

  3. Xarloc sagt:

    Das klingt doch schonmal sehr gut.

  4. Ano sagt:

    Maunz schrieb:

    So wie sich das anhört, arbeiten sie schon daran. Ich hoffe nur, dass sies auch als 1. Priorität verstehen, immerhin gehen viele Spieler gerade wegen dieser Bugs.

    Casey bedient sich einer Ausdrucksweise, die man in der Politik als “diplomatisch” bezeichnen würde. Das bedeutet: a) er sagt nie JA, um sich nicht auf Ausgesprochenes festnageln zu lassen und b) er sagt auch nie NEIN, um seine Gesprächspartner nicht verärgern. Seine Antwort hat Elemente des JA (“Fehler im Tracker… Priorität”), aber keine auslegbare, eindeutige Willenserklärung. Kann ja sein, dass in diesem Tracker noch 100 andere Fehler sind oder gerade keiner daran arbeitet.

    Der Seelenbug ist übrigens nach meiner Erfahrung ein Problem, das nur von einer begrenzten Anzahl von Leuten diskutiert wird. Auf Badlands, beispielsweise, habe ich in 2 Monaten nur 2 derartige Exploiter gesehen. Unter den Spielern wurde das Seelengebugge als Kavaliersdelikt verurteilt, es hat sich nicht ernsthaft verbreitet (dank der guten PvP-Waffen und dem PvP-Equip).

    Großes Lob an das Waaagh.de Team für die Initiative! Ihr solltet ein solches Interview viel öfter – vielleicht einmal im Trimester mit dem Patches – halten. Ich bin mir sicher, dass mit aggressiveren Fragen sehr viel interessantere Antworten über die Golden Bridge kommen!

    By the way:

    … players tend to leave the instance when assuming mentionable resistance

    <img class=” class=”wp-smiley” />

    Assumed, Ano

  5. Caelian sagt:

    Ganz genauso seh ich das auch, da klingt nix gut, dass ist das gleiche Gewäsch das wir seit Jahren zu hören bekommen. Bloss nix fixes sagen, dass heisst doch, eine Sache sagt er tatsächlich, und zwar das man in den Grovodhöhlen seine buffs verliert, was bedeutet dass das niemand spielen wird, man könnte ja sein sorgsam gebuggtes Pet verliert.

  6. Wothor sagt:

    When assuming ist absolut tragbar, andernfalls hätte man wenn schon denn schon ein gestelztes is assumed bringen müssen ;P

    Es ist ein interessanter Fakt, dass einige Sachen überm Teich vollkommen anders laufen und auch wahrgenommen werden. Ich erinnere an dieser Stelle an den fatalen City Test mit Europa. Da gab’s doch mal sogar so ne glorreiche Comiczeichnung wo war sie noch… War für uns an dieser Stelle gerade eher ein Grund mehr, die “heimischen” Topics zu bedienen.

    Nebenbei bemerkt, wie Politiker haben Leute in der Games Branche keinerlei Skrupel Fragen, die sie nicht beantworten wollen, schlicht rauszukürzen – da braucht man dann gar nicht erst in einer Art zu antworten, die unverbindlich genug ist, sie später nicht in einer Anklageschrift vorzufinden ;D Wenn es tatsächlich in Mr. Caseys Interesse wäre, das Thema absolut vom Tisch zu halten, sagen wir hypothetisch weil der GANZE CLIENT dafür umgeschrieben werden müsste, vollkommen egal, wäre die rationale Reaktion eher eine Streichung der Frage gewesen. Über die Verhältnismäßigkeit der Unverbindlichkeit kann man natürlich durchaus wenig erfreut sein, es hat durchaus auch für mich in Rolle des Lesers nen entnervenden Faktor auf Dauer, sei die Motivation eine bizarre Richtlinie oder sonst etwas. Amüsanterweise, unter der Annahme einer Richtlinie und derer Befolgung in einer buchstabengetreuen Art, die man eigentlich eher uns Krauts nachsagt, ist es eigentlich unmöglich, ein Interview zu geben das nach was ausschaut.

  7. Bergbart sagt:

    Du meinst den Hauptstadt Test wo die Devs Hart umgebombt wurden und mann nach 1 Jahr mal mitbekommen hatt uhh das sollte so nich sein^^

    Und die Comic Zeichnung war erste Sahne hab ich gelacht lets choppinlaecheln

  8. erdknuffel sagt:

    Ano schrieb:

    [..]
    Der Seelenbug ist übrigens nach meiner Erfahrung ein Problem, das nur von einer begrenzten Anzahl von Leuten diskutiert wird. Auf Badlands, beispielsweise, habe ich in 2 Monaten nur 2 derartige Exploiter gesehen. Unter den Spielern wurde das Seelengebugge als Kavaliersdelikt verurteilt, es hat sich nicht ernsthaft verbreitet (dank der guten PvP-Waffen und dem PvP-Equip).

    Mag sein, dass der Bug auf den anglistischen Servern nicht diese Verbreitung hat. Mit der geringen Anzahl an Servern müsste man allerdings denken, dass auch ein Problem, welches “nur” auf “dem deutschen Server” die Spielbalance teilweise zerstört hat, auch eine Priorität eingeräumt bekommen könnte, die es ermöglicht, dass man den Fehler innerhalb von 1 1/2 Jahren korrigiert.

    Wie Bergbart schon schrieb, fühle ich mich in diesem Punkt an den berühmten Citytest erinnert – auch wenn Mythic bestreitet, dass der Nerf der Bomben und der Zeitpunkt, an dem sie zum ersten mal “echte” Bomber-KTs gesehen haben, zusammenhängt <img class=” class=”wp-smiley” />

    Persönlich finde ich es jedenfalls schade, dass damit indirekt impliziert wird, dass die “deutschen Bugs” keine Gamebreaker sind – obwohl sie massiven Einfluss auf 25 % der weltweiten WAR Server haben. Ich bin mal gespannt was passiert, wenn diese Spielweise (wodurch auch immer) auf Badlands einzug hält.

    Großes Lob an das Waaagh.de Team für die Initiative! Ihr solltet ein solches Interview viel öfter – vielleicht einmal im Trimester mit dem Patches – halten. Ich bin mir sicher, dass mit aggressiveren Fragen sehr viel interessantere Antworten über die Golden Bridge kommen!

    [..]

    Danke! Mit solchen Interviews gibt es immer das Problem, dass Leute wie James ja auch noch richtig arbeiten müssen und nicht nur für Interviews Zeit haben – von daher sind regelmäßige Entwicklerinterviews eher schwierig umsetzbar.

    Bezüglich des Wunsches nach “aggressiveren Fragen” darfst du übrigens gern mich ins Gericht nehmen. Meine drei Co-Autoren waren da deutlich direkter als ich, jedoch ist es ein schmaler Grad zwischen einer harten Frage und einer Beleidigung und ich hatte diese meist abgeschwächt.

  9. 404 Moscha not found sagt:

    “Greater Soul Barrier”
    das wird ein Fest wenn die weg ist für manche Spieler <(&quotzwinkern

  10. Banera sagt:

    Und dann lassen wir uns mal überraschen welche Ausrede nach NB,Bugwaffen etc. als Nächstes für die eigene Unfähigkeit missbraucht wird.

    Beim aktuellen Mythic Tempo brauchen die eh noch bis 2013 damit sich da mal was tut.

  11. 404 Moscha not found sagt:

    Banera schrieb:

    Und dann lassen wir uns mal überraschen welche Ausrede nach NB,Bugwaffen etc. als Nächstes für die eigene Unfähigkeit missbraucht wird.

     

    uhhh^^ sagt wer?

  12. Wothor sagt:

    Du vergisst Cheat Programme. Das viel universeller einsetzbar und pauschaler ;P

    Ich sehe nicht, inwiefern die endlose Diskussion, wie kampfrelevant das nun wirklich ist, Auswirkungen darauf haben sollte, ob man fordert, einen Bug zu fixen – höchstens auf die Priorität dessen. Und ich finde schon, bei aller Liebe, ne höhere Priorität als nen Questgeber in T2 dort wo die Sonne nie scheint zu fixen kann man dem schon zugestehen.

     

    Ahja, und nachdem oben Pet Buggen erwähnt wurde, mit Mr. Caseys Antwort, wie ich sie lese, ist das definitiv kein buggen mehr sondern absolut legitimes pimpen. Ich persönlich verweigere mich dem Pack übrigens immernoch ;D A prospos Pet, ich würde eigentlich sehr vermuten, dass der Pet Buff zu den Kandidaten zählt, für die sie Ausnahmen reinfriemeln.

  13. Bergbart sagt:

    Naja dann is es jetzt eben jetzt ein Design Fehler wie der Moral Stuck früher:P

  14. Wothor sagt:

    Hehe, naja ganz vergleichbar ist es nicht, stuck moral war offensichtlich ein Bug, während Mr. Casey das wohl so wollte wie es ist. It’s working as intended, man! Kann auch nicht behaupten, dass ich da so einer Meinung mit ihm wäre, aber ich genieße ja den Luxus keine Packs verkaufen zu müssen^^

  15. Bergbart sagt:

    Dann soll er Packs Verkaufen die einen 30 Tage 50%-100% ruf mehr geben für 5 Euro.

    Aber egal schoen das ihr euch die Mühe gemacht habt.

  16. Lithenir sagt:

    Der Hauptgrund, warum die “deutschen Probleme” keine allgemeinen Probleme sind, liegt darin, dass wir deutschen viel zu verbissen spielen. Das sieht man auf Drakenwald ganz gut, viele wollen um jeden Preis gewinnen und tun alles, was am “Rande der Legalität” liegt und ja jede kleine Schwäche im Spiel ausnutzen. Während die Amerikaner z.B. einfach nur Spaß am Spiel haben wollen und dort alles etwas lockerer ist.

  17. grummelbier sagt:

    WAAAGH.de: In Wrath of Heroes wurden einige Verbesserungen am Benutzerinterface durchgeführt, zum Beispiel die Kartenpings, Targetringe und Gruppensymbole. Werden diese zu AoR in absehbarer Zukunft übertragen werden?

    James Casey: Das tolle an den Spielen ist das, da Wrath of Heroes mit den Ressourcen von Age of Reckoning begonnen wurde, Überführungen möglich sind. Wenn diese Funktionen in einem [Spiel] als populär erweisen, schauen wir uns an was es beanspruchen würde, diese in das andere [Spiel] zu übertragen. Wir würden dies jedoch eher dann machen, sobald die Systeme finalisiert sind und sich bewiesen haben.

    Das heisst die Möglichkeit ist da,aber ob wir das machen wissen wir nicht.

     

    <img class=” />

    WAAAGH.de: Es gab außerdem ein paar Diskussionen bezüglich einer grundsätzlichen Überarbeitung des Handwerks. Kannst du uns ein paar Details zum Fortschritt dieser Änderungen geben?

    James Casey: Ein guter Teil dieser befindet sich in unterschiedlichen Entwicklungsstufen. Wir haben etwas an Fokus auf diesen Aspekt übertragen und sie in die diesjährigen Pläne verschoben. Wir werden dazu später mehr machen, haben aber aufgrund der Feststellung, dass mehr Leute auf unsere Threads zu oRvR und Szenarios als zum Handwerk geantwortet haben, entsprechend angepasst.

     

    Auf Deutsch ,das machen vielleicht irgendwann dieses Jahr.

    WAAAGH.de: Während des zweiten Q&As mit Werit hast du über die neuen Grovod Höhlen gesprochen, in denen man als Skave kämpft. Werden wir Änderungen am derzeitigen “Play as a Monster”-System sehen, sodass Buffs von Begleitern und Tränke nicht entfernt oder nach der Beendigung wiederhergestellt werden?

    James Casey: In der Rückkehr der Grovod Höhlen wird die “Play as a Monster”-Mechanik sich ähnlich der derzeit vorhandenen verhalten. Wir haben Schritte unternommen um sicherzustellen, dass manche Buffs, die nicht einfach wieder aufgetragen werden können, Ausnahmen erhalten, aber die Mechanik wird die selbe sein wie die derzeitige Skavenimplemantation. In beiden Fällen können Spieler die Wahl treffen, ob sie dem Kampf als Skave beitreten (entweder durch die Annahme der Form an einer Burg, oder durch den Beitritt des Szenarios), wissend, dass dies einen entfernenden Effekt auf sie hat. Wir überprüfen derzeit eine Reihe von Wegen, wie dieses System in der Zukunft ausgeweitet werden kann.

     

    Es sollte jedem klar sein das Monsterplay nur zum Testen für WoH eingeführt wurde egal was dazu geäussert wird, denn WoH wurde zur Selbenzeit angefangen zu planen wo Monsterplay in  WAR eingeführt wurde.

     

    @Knuffel und Co

    Ich finde es toll das ihr euch die mühe macht !!(ist mein voller ernst)

    Selbst wenn ihr nur diese ……..gefilterten  Antworten bekommt.

  18. Wothor sagt:

    Naja, bei 1) hätte ich noch meine Verschwörungstheorie parat, dass auch bei gegenteiliger Aussage der “lua Typ” derzeit an WoH rumschraubt anstatt an AoR. Indiz wäre, dass nennenswerte Codeänderungen im UI Code seit 1.4 ausblieben und irgendwie keiner imstande zu sein scheint, meine Bug Fixes da zu copynpasten^^

     

    Dem Play as Monster in Szenarien stehe ich bei meiner derzeitigen Informationslage relativ wohlgesonnen gegenüber, schließlich sind glaube ich zumindest ja die meisten Sachen da normalisiert, was somit eine equipunabhängige Szenariovariante zur Verfügung stellen könnte – was ja als Variation nicht schaden sollte.

  19. grummelbier sagt:

    da stimme ich dir zu wothor eine kurzzeitige abwechslung wird ein neues monsterplay sc sein.

    aber das es nur kurzfristig die leute von den vorhandenen problemen im spiel ablenkt ist auch klar.

     

    mein problem ist halt nur das ich immer noch ein mega potenzial in WAR sehe das einfach verrecken gelassen wird.

    Aus was für firmenpolitischen gründen auch immer.

     

    Und wie mann bei 10 geplanten änderungen im jahr auch noch 8 richtig vergeigen kann,verstehe ich auch nicht

    was für ein sinn haben zb. dir grünnen rr80 rüssis ? den rr weg dann wären die auch was für t4 einsteiger und hätten sinn- blaue rr83 waffen ohne rr und beim aufnehmen gebunden sein fertig .

    t4 einflussbelohnungen ?? bis den einfluss voll hast braucht die kein mensch mehr.

    Hätten sie alles in den beuteln der burg blau lila als einflussbelohnung t4 eingebaut und t4 ins t3 verschoben hätte das mehr sinn -und in den burgen nur marken und einfluss für jeden .

    solche dinge gehören angepasst und balanced fürs tier werden.

  20. Wothor sagt:

    Ich bin ja an guten Tagen schon glücklich wenn sie kein Quartal Entwicklungszeit in nen Event SC pulvern ;D

  21. iffs sagt:

    Hab ich gepennt! das sehe ich heute zum erstenmal^^

1 Ping
  1. Producer’s Interview on Waaagh.de | Warhammer Expert

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

 

Zum Anfang springen 

Copyright © 2010 - 2014 WAAAGH.de | WordPress | powered by Xtreme One | Anmelden

© 2011 Games Workshop Limited. All Rights Reserved. Games Workshop, Warhammer, Warhammer Online, Age of Reckoning, and all associated marks, names, races, race insignia, characters, vehicles, locations, units, illustrations and images from the Warhammer world are either ®, ™ and/or © Games Workshop Ltd 2000-2008. Used under license by Electronic Arts Inc. All Rights Reserved. EA, the EA logo, Mythic Entertainment, Public Quest and Realm vs. Realm are trademarks or registered trademarks of Electronic Arts Inc. in the U.S. and/or other countries. All other trademarks are the property of their respective owners.